Skitour zu den Blistögg

Nachdem ich bei schönstem Winterwetter sonntägliche Arbeiten verrichtete, war es Zeit, wieder einmal die Felle aufzuziehen und bergwärts zu stapfen. Der Blick auf die SLF-Messswerte ergab, dass das Glarner Kleintal und Elm im Speziellen besonders viel von der flauschig, weissen Pracht erhalten hat.Skitour Blistögg Elm GL01a
So steuerte ich meine Kutsche ins Sernftal und machte mich mit den Sportbahnen auf, um die klassische Elmer Rundtour ab dem Pleus via Leglerhütte und dem Chlii Chärpf zu geniessen.

Bitterkalt begrüsste mich der Morgen. Die dünne Wolkenschicht hüllte die höchsten Elmer in märchenhaftes Licht.

Ich staune, als mein Blick vom Pleus-Sessel keine Spur zum Vorder Blistogg ausmacht. Gut, am Sonntag war einiges los; sicher auf den Pisten. Die Felle aufgezogen, fülle ich die Lungen und stampfe als Spurni durch den Neuschnee der Wildmad-Scharte zu. Die Erinnerungen gleiten in die Vergangenheit. Vor ein paar Jährchen – in der Studienzeit – bin ich diese Route regelmässig mit den Schneeschuhen und dem aufgebasteten Snowboard gegangen. Tempi passati.

Skitour Blistögg Elm GL009Skitour Blistögg Elm GL008

Die Route hat an Reiz nichts eingebüsst. Schnell wird klar, dass mein Unterfangen mit einiger Anstrengung verbunden ist. Der Wind ist heftig über den frischen Pulver gefegt. Davon zeugt ein anständiger Deckel. Schon bald eröffnet sich der Blick auf das bis Netstal gezuckerte Glarnerland; Vorder Blistogg.

Skitour Blistögg Elm GL06cSkitour Mittler Bliistögg 2448m_Elm GL_20150119_7324

Ratsch. Die Felle im Rucksack verstaut, schwinge ich in den jungfräulichen Hang. Der Deckel lässt sich gut fahren. Das Bauchgefühl fährt mit. Wenig erstaunlich. Selbst die Leglerhütte wurde sonntags nicht angespurt. Sind die Verhältnisse doch delikat und mit dem nächtlichen Wind nicht besser geworden. Es folgt der Steilhang zu den Hübschböden. Die Vernunft obsiegt. Zu heikel, heute alleine mit gebundenem Deckel in diesen Hang zu stechen. Schnallen auf, Felle drauf und bergauf.

Neues Ziel: Mittler Blistogg. Die Gämse, die mich vom Gipfel beobachtet stösst gar einen Pfiff aus. Ich erwidere den Gruss und lasse einen Schlötterlig folgen. Nicht die Gemse ist das Ziel. Soeben hat sich mein Fell verselbständigt, wie Uncle Bens, der niemals klebt. Nomen ist nicht immer omen. Der behelfsmässige Fellwickel bringt mich zum Gipfel.

Skitour Blistögg Elm GL013b

Der Rundblick vom Mittler Blistogg ist erhaben. Nicht nur die Elmer-Trilogie mit Vorab, Hausstock und Chärpf grüsst. Endlos schweift der Blick in die Ferne und in den Gipfelhang; unverspurt. Ein Privileg.

Skitour Blistögg Elm GL018Skitour Blistögg Elm GL019Skitour Blistögg Elm GL020 Skitour Blistögg Elm GL021

Zum Abschluss geniesse ich fein duftenden Kaffee mit Zwetschgen-Wähe auf der Terrasse der legendären Munggenbeiz im Elmer Skigebiet. Ein runder Tag in der Glarner Bergwelt. Nur mein Fell ist lose, die Erinnerung bleibt haften.Skitour Blistögg Elm GL023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.