Ski- und Biketour

Im Wahljahr 2015 fallen nicht alle Entscheide an der Urne. Wenn im April morgens um 05.30h der Wecker klingelt, reiben wir uns den Schlaf aus den Augen, kleben Felle auf die Skis, brauen Marschtee, schnallen LVS-Geräte um die Hüften und… pumpen Reifen, verstauen ein zweites paar Schuhe, den Helm und greifen zum Flickzeug. Neben der Skitourenausrüstung findet auch das Bike Aufnahme in die Ausrüstungsliste. Oben weiss, unten grün. In dieser Reihenfolge wählen wir die Route unserer multisportiven Frühlingskombination im Glarner- und Gasterland.

Skitour_4 TOURERO.ch_21MTB-Weesen-Trails-Quadrologie_20150415_3581_pano

Wir, das sind mon ami Jürg und der Tourero. Die Fahrt führt uns ins Kleintal, nach Elm. Am Chärpf sind die Schneeverhältnisse noch bombastisch. Wir frohlocken mit einer seidenfeinen Sulzabfahrt, bevor wir dann im wahrsten Sinne umsatteln. Die Aprilsonne deckt das Chärpfgebiet schon früh mit reichlich Sonne ein. Das Timing scheint aufzugehen. Noch ein letzter Effort und wir stehen mit den Skis auf dem Gipfel des Chli Chärpfs auf 2700m. Unter uns windet sich tiefgrün das Glarnerland der Linthebene zu. Und im Weitblick ist auch unser nachmittägliches Bikerevier auszumachen.

Skitour_4 TOURERO.ch_19Skitour_4 TOURERO.ch_05

Die Abfahrt, eine Melodie. Sämig wie ein Gelati fühlt sich der Sulz unter unseren Belägen. Das Spiel mit der Schwerkraft treibt uns grossbögig, schwungvoll talwärts.

Skitour_4 TOURERO.ch_15

Herrlich. Die Aussicht streift Tschingelhörner, dringt durchs Martinsloch und kitzelt den Tödi.

Skitour_4 TOURERO.ch_06Skitour_4 TOURERO.ch_08

Mit kreativer Linienwahl finden wir unverspurte Soft-Ice Hänge am vielbesuchten Chärpf. Hier oben ist noch tiefer Winter. Am Nachmittag springen wir in den Frühling und folgen den Bärlauch-Düften, auf den geheimen Singletrails im Gasterland in der Walensee-Region.

Den Appetit stillen wir auf der Sonnenterrasse des Elmer Restaurants Bergführer. Noch ein verträumter Blick auf die weisse Kuppe des Hausstocks. Gleichzeitig spriesst es neben uns bereits sattgrün auf den Wiesen. Klick. Mit Walenseeblick erklimmen wir den ersten Hügel unserer Trail-Quadrologie. Weiss, blau & grün. Das Farbenkino – ein blockbuster.

MTB-Weesen-Quadrologie_Panorama1Skitour_4 TOURERO.ch_23

Kaum zu glauben. Vor kurzem standen wir noch mitten im Winter, im Antlitz des Hausstocks. Nun rinnt bei über 20° der Schweiss über Stirne und Oberrohr. Der Blick streift zurück zum morgendlichen Streich am Chärpf.

Skitour_4 TOURERO.ch_05

Wir schrauben uns bereits wieder in die Höhe, doch Schneekontakt folgt nicht mehr. Es steht uns der Flirt mit ein paar herrlichen Singletrails bevor. Wir können es kaum erwarten und wuchten die letzten Meter im Wiegetritt empor.

Ein letzter Schluck aus dem Brunnen und wir fädeln ein, in den Traumtrail – eine wahre Achterbahn der Gefühle.

MTB-Weesen-Trails-Quadrologie_20150415_3551b

Berauscht von der ouverture, lassen wir die Trails 2, 3 und 4 folgen. Eine Quadrologie, die erst ihr Ende findet, als uns Durst an das Ufer des Walensees treibt.

Der Hunger auf Singletrails ist für heute gestillt, und der Durst… ein Schluck Quellwasser zum Apéritf, inmitten dem gepflegten Altstädtchen Weesens, an der „Glarner“-Riviera.

MTB Weesen-Trails Quadrologie_20150415_3613MTB Weesen-Trails Quadrologie_20150415_3624

Und so endet auch diese Kombinination mit Happyend auf der Terrasse des Parkhotel Schwert in Weesen.

MTB Weesen-Trails Quadrologie_20150415_3633

Erfrischend wie die morgendlichen Chärpf-Schwünge präsentiert sich der vergletscherte Kaffee. Und so steckt uns mit der Eröffnung der Glacé-Saison gar ein Triathlon in den Waden. Gegensätze scheinen sich tatsächlich anzuziehen. Wir pflichten diesem geflügelten Wort bei und sind gedanklich schon bei der nächsten Kombination.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.