TOURERO Programm 2018

Das Touren-Jahr 2018 entsendet einen ersten Gruss. Mit Kribbeln im Bauch präsentiere ich die vierte Ausgabe Tourero, den Jahrgang 2018. Er soll ausgezeichnet werden. Voller Würze, mit verführerischen Düften, kitzelt er die Nase und öffnet den Gaumen. Der Abgang ist von gehaltvoll bis berauschend. Seine Zutaten wiederum liebevoll ausgewählt, am eigenen Leibe degustiert. Es resultiert ein Bouquet, facettenreich mit neuem Erlebnisgehalt sowie bewährten Noten, teils veredelt.

Mehr

zackig die Churfirsten gerundet

Das war sie also, die Ronda. Es lockte die Umrundung der wohl markantesten Bergkette der Schweiz. Churfirsten-Ronda. Gepaart die Hoffnung, trotz unvorteilhafter Prognose, die Blicke auf diese Kalkzacken mögen nicht im Nebel oder Regenwolken enden. Wie zumeist, es kam anders, als prognostiziert, als man denkt. Ein mächtiges Abenteuer, nächtliche Kulinarikfeuer und täglich der Ritt wild über Trails im glitschig, matschigen Kleid.

Mehr

Oh du schönes Schaffhauserland

Auf dem Tiefpunkt. Die Stimmung vor der munteren Besammlung zu Stollhausen genannt Osterfingen. Satte -3° gab das Thermometer im Auto preis, im Klettgau. Ich leide. Meine Gedanken sind bei den Wein- und Obstbauern. Das Bike, weit weg. Ihr Schmerz trifft mich, mir ist nicht zum Jubeln. Bis zu 80% Ernteausfall und dies im zweiten Jahr in Folge. Mein Blick streift den gefrorenen Boden. Die Begrüssung mit der gastgebenden Winzerin geht durch March und Bein. Ein tiefer Atemzug und meine frohgelaunte Bikerschar empfängt mich, bei Prachtswetter – wolken- aber nicht sorgenfrei. Ich leide.

Mehr

Première STOLL TOURERO T1 029

Gestattet? Meine Name ist STOLL TOURERO T1 029. Vor kurzem habe ich das grelle Licht der Trailwelt erblickt. In Deutschland von Hand aufbereitet, ist mein stabiles Carbon-Gerippe dem Backofen entschlüpft. Im schaffhausischen Osterfingen wurde ich von meinem Vater Thomas Stoll liebevoll grossgezogen und mit edlen Parts bestückt. Obwohl mir der Laufsteg fremd ist, höre ich es nicht ungern, als holde Schönheit betitelt zu werden.

Mehr

Saisoneröffnung Riva Walensis

Riva die Zweite. Im nördlichsten Süden, Riva Walenstadt – an den Gestaden des Walensees bewacht von den Churfirsten, eröffneten wir die Bikesaison 2017. Bunt assortiert mit Fahrtechnik-Kurs, Schnupper-Tour und der Tagestour Walensee-Trails sowie einigen Überraschungen verzückte Riva zwei Dutzend Biker/innen und heizt bereits im März ein, für eine erlebnisreiche und lange Saison auf dem geliebten Bergrad.

Mehr

vom Sernftal zum Walensee

Lang ist sie, die Lichterkette, die uns von der Walensee-Autobahn entgegenfunkelt. Es muss einiges los gewesen sein, auf den Skipisten unseres Landes. Als sich die Karavane gar stossstangend über den Kerenzerberg wälzt, ein déjà-vu. Oh Walensee! Für uns markierte dies den Wieder-Eintritt in die Zivilisation. Nach zwei Tagen Hochgefühl durch grossartige Naturlandschaften. Ruhe, Weite, Kameradschaft, Nervenkitzel, Pulver, Bügelspez und… wir, die skialpinisierenden Mountainbiker auf der Durchquerung des Glarnerlandes in Weiss.

Skitourero-Cross Glarnerland_17112

Mehr

Sibirien im Klöntal, richtig fett

Diesen Blog-Beitrag schreibt sie. Ihre Ausdruckskraft und der Tatendrang sind kaum in Worte zu fassen. Wenn man mit ihr einmal unterwegs gewesen ist, weiss man, weshalb man auf sie auch länger wartet, wenn sie verspätet am Startort erscheint. Ihr kühler Charme gepaart mit Unberechenbarkeit beeinflusst unsere Stimmung. Ihre Anwesenheit, ihre Aura, etwas stolz sind wir schon, sie dabeizuhaben, bei der Première des Klöntal Fatbike-Camp vom 13.-14. Januar 2017. Und wenn sie loslegt, bleibt unsereins; Gamaschen festzurren, Kragen hoch, Googles runter und rein, in die Fatbike-Pedalen. Willkommen im Peleton; Frau Holle.

3_Kloental Fatbike_Camp_2017_100

Mehr

Pulver, Gerste & Skitourero

Es hat geschneit, im Glarnerland. Nicht lange gefackelt hat er, der Tourero. Tee brauen, Felle aufziehen, LVS an den Leib und kurvenreich in die Hüttenberge. Vor Wochenfrist hätte es noch so ausgesehen; Bidon füllen, Reifen pumpen, Helm auf und rein in die Pedalen. Immer wieder ein Wunder, wie uns die Natur von neuem überrascht. Selbst wenn Frau Holle über Grönland im Stau steht. Jetzt ist er da. Nicht alleine. 11 Skitoureros sind seinem Ruf gefolgt, zum Auftakt der Skitourensaison hoch über dem Walensee, am Obstaldner Hüttenberg.

2-skitourero-huettenberge_2017_111

Mehr