Coronavirus beeinflusst Tourenprogramm 2020

Mit Pressekonferenz vom 16. März 2020/17.00h hat der Bundesrat gestützt auf das Epidemiegesetz im Pandemiefall Coronavirus COVID-19 für die Schweiz die „ausserordentliche Lage“ erklärt und die Massnahmen ab sofort verschärft, um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen.

Darunter gilt auch das Verbot von sämtlichen Veranstaltungen öffentlicher oder privater Natur mit Gültigkeit bis vorerst 19. April 2020, auch nach persönlicher Präzisierungs-Nachfrage bei der entsprechenden Amtsstelle.

Auch für mich als verantwortungsbewusster Veranstalter, Guide und Bürger hat der Schutz der Bevölkerung und die Gesundheit oberste Priorität und ich werde meinen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des COVID-19 Virus leisten.

 

Ich werde Vorkehrungen treffen, um die Gesundheit meiner Kunden, Guides, Partner, Gastgeber und von mir als Veranstalter und Guide zu schützen. In dieser Ausnahmesituation überlagert der Schutz der Gesundheit wirtschaftliche und andere Motive.

Weiter sehe ich es als meine Pflicht, mich persönlich um meine 79-jährige Mutter Ruth zu kümmern und sie zu schützen, da sie als Asthmatikerin genetisch und altersbedingt zur Hochrisiko-Gruppe zählt und mit mir im gleichen Haushalt lebt.

Daher werde ich sämtliche geplanten Tourero-Aktivitäten, Kurse und Veranstaltungen aus meinem Tourenprogramm 2020 bis und mit 30. April 2020 sistieren. Vorsichtig optimisch gehe ich – Stand heute – davon aus, dass die Veranstaltungen, die nach dem 30. April 2020 geplant sind, stattfinden können. Parallel dazu werde ich alle Angebote im In- und Ausland auf die Durchführungs-Möglichkeit prüfen. Ich bin im engen Kontakt mit den entsprechenden Behörden, Botschaften, Konsulaten, Partner und den Gastgebern.

Sollte der Bundesrat und das BAG zwischenzeitlich den Massnahmenplan weiter verschärfen bzw. abändern, werde ich zeitnah informieren.

Es fällt mir schwer, dies zu veranlassen, strömt doch viel Engagement und Herzblut für jeden Kurs, jedes Camp und jeden Cross auf dem Rennrad und dem Mountainbike. Selbst in dieser ausserordentlichen, fordernden Zeit werde ich als Veranstalter und Guide Tourero ein zuverlässiger, fairer und kulanter Partner bleiben.

In Kürze werde ich alle Teilnehmer/innen, Reservationen und Interessenten/innen von den betroffenen Kursen und Veranstaltungen persönlich kontaktieren den Durchführungs-Status besprechen, mögliche Verschiebungen vorschlagen, individuelle Alternativen anbieten bzw. die Rückzahlungs-Modalitäten erläutern.

Für Euer Vertrauen und Verständnis danke ich herzlich.

Euer Tourero-René

…. Das Gute zuletzt; geht raus, an die frische Luft, in die Natur, schnuppert am Frühling, sammelt Bärlauch, geht Spazieren, steigt aufs Rad… das ist nicht verboten… einfach alleine oder mit Sicherheitsabstand… ganz nach Eurer persönlichen Einschätzung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.