TNT+++TOURERO+NEWS+TICKER

Gerne halte ich Dich auch in stürmischen Zeiten auf dem Laufenden, um die Auswirkungen der aktuellen COVID-19-Pandemie auf mein TOURERO-Jahresprogramm 2020 abzubilden. Sobald die Verschiebung einer Veranstaltung gesichert ist, gebe ich es hier bekannt. Veranstaltungen, die noch auf ein neues Datum warten, sind vorläufig parkiert. Lass Dich überraschen, was für komplett neue Angebote ich spontan aus dem Hut zaubere, wenn ein Zeitfenster frei wird.

Mehr

Coronavirus beeinflusst Tourenprogramm 2020

Mit Pressekonferenz vom 16. März 2020/17.00h hat der Bundesrat gestützt auf das Epidemiegesetz im Pandemiefall Coronavirus COVID-19 für die Schweiz die „ausserordentliche Lage“ erklärt und die Massnahmen ab sofort verschärft, um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen.

Darunter gilt auch das Verbot von sämtlichen Veranstaltungen öffentlicher oder privater Natur mit Gültigkeit bis vorerst 19. April 2020, auch nach persönlicher Präzisierungs-Nachfrage bei der entsprechenden Amtsstelle.

Auch für mich als verantwortungsbewusster Veranstalter, Guide und Bürger hat der Schutz der Bevölkerung und die Gesundheit oberste Priorität und ich werde meinen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des COVID-19 Virus leisten.

 

Mehr

Saisonstart in Sicht

Der Tourero ist bereit, hält Ausschau auf die neue, erlebnisreiche Saison 2020. Die Brille geputzt, die Klicker angezogen, der Helm justiert, Bremsbeläge zentriert, die Kleider gebüschelt, das Bike servicegepflegt auf Hochglanz poliert. Der Tourero ist motiviert! Der Blick ins Freie zeigt es verblümt, die Natur spriesst, Bluescht treibt, der Frühling zieht ein. Bald startet sie, die neue Rennrad- und Mountainbike-Saison. Der Tourero eröffnet demnächst schwungvoll die Mountainbike- und Rennrad-Saison 2020 mit ersten amuse bouches und verführerischen Grüssen aus der Küche häppchenweise serviert an Schmalreifige und Profilierte; Rad-Enthusiasten. Abgerundet mit Neuheiten und Veranstaltungs-Tipps meiner Partner.

Mehr

Wenn die Glücksbotin klingelt

Grosses steht vor der Tür. Nicht der Paketbote als Glücksbringer. Real, greifbar, alpin, strapaziös, ambitioniert, glückseelig. So gross kann kein Paket der Welt sein. Diese Urgewalt, Echtheit, dieses Abenteuer, Naturschauspiel zwingt jeden Online-Händler in die Knie, das Glücksgefühl endlos. 7 Tage packen wir beidhändig aus und staunen über den Facettenreichtum jeder Etappe über hohe Pässe durch tiefe Schluchten, der imaginären Singletrail-Perlenkette am nächsten kommend. Das ist sie, die Glücksbotin par excellence, die Hauteroute Valaisanne à la Tourero, Singletrail Haute-Couture vom Urnerland ins Bas Valais.

Mehr

2020 – der Tourero hat zugelegt

Schleier lüfte Dich. Jahr 006 im Zeitalter Tourero betritt die Bühne. Der erste Eindruck täuscht nicht, er hat zugenommen. Breiter, höher, komfortabler und tiefer. Unverändert, die charakteristische Tourero-Formel aus Trails, Natur, Kultur und Kulinarik gepaart mit Authentizität in stimmiger Kleingruppe. Mit dem spanisch-französischen Pyrenäen-Gebirge und den französischen Cevennen locken frische Regionen. Der neue Tourero-Bus ermöglicht Angedachtes für Shuttle-Touren und Transfers, belebt die Komfortzone. Auch Ambitionierte frohlocken. Die Frizzante-Linie verspricht Hochgefühle, Aussergewöhnliches abseits des Mainstreams, alpin, gipflig, bucklig. Stark duftet Espresso, crèmige Feierabend-Runden auf Rennrad und Mountainbike. Vieles ist neu, noch mehr aufgefrischt und weitere Ideen schlummern.

Tourero Glaronia Alpin Frizzante 2020

Mehr

Joel am Zukunftstag beim Tourero

Ich habe für meinen Zukunftstag den Tourero René Zimmermann ausgewählt, weil ich gerne Mountainbike fahre und ich wissen wollte, wie das ein Profi macht. Ich durfte René einen Tag über die Schulter schauen. Trotz kaltem November-Tag und heftigem Föhnsturm sagte mir René, ich solle mit dem Bike kommen. Zuerst haben wir – noch im warmen Büro – die Tour am PC geplant und die GPS-Daten auf das Navigationsgerät geladen. Funktionell gekleidet, meisterten wir die steile

  Mehr

verkehrte Welt

Boccalino Monti Lago Maggiore. Stimmungsvoller Saisonschluss in der Sonnenstube. Die Explosion könnte kaum bunter sein. Stahl das Blau. Bizarre Wolkengebilde in Grau. Farb- aber nicht harmlos der Schönwetter-Garant; der Föhn. Wir klatschen ab, schnaufen durch, geniessen die Ausblicke und greifen zu den Gipfeln. Unter uns räkelt sich der Lago. Alles perfekt. Der Name; Programm. Monti Lago. Und doch. Verkehrte Welt.

Mehr

mythische Pässe in Frankreich

Er figuriert zuoberst, auf der Wunschliste jedes ambitionierten Rennradfahrers, der bleiche Riese der Provence, le Mont Ventoux. Ihm alles unterzuordnen, wäre der Region Drôme Provençale unrecht getan. Weniger renommierte Strassen, Passübergänge und Rundtouren überraschen, glänzen so hell wie der bekannteste Markstein de la république auf 1912m Seehöhe. Eine mythische, radsportliche Entdeckungsreise in der Provence.

 

Mehr

Verblüffendes am Ciclosport Technik-Tourero

Eine Prise Fahrtechnik-Wissen, frisch zubereitet mit lokalen Zutaten und Spezialitäten, die vor der Haustüre spriessen. Unbezwingbares, Unvorstellbares, Unbekanntes. Chefkoch Tourero lud zum Ciclosport Fahrtechnik-Tourero im glarnerischen Mollis und verriet die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten, um Kurven zu garen, Wurzeln lind zu kochen sowie steinige, holzige Hindernisse zu zähmen.

Mehr

flockig durchs Schaffhauserland

Schaffhausen und Glarus. Stoll und Tourero. Weitblick vom Randen auf das Vrenelisgärtli. Eine Glarner Wirtin im Klettgau. Und nun noch der Schnee, der den „Jüppä Frigg“ (alias Landespatron Fridolin) mit dem Schaffhauser-Bock verbindet. Eine gute Kombination. Ins muntere Teilnehmerfeld geschlichen hat sich Väterchen Frost. Genüsslich an den Gestaden des Rheins das Nachtessen im Freien zu geniessen. Kein Traum.

Mehr